philosophie

„Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen!“

Dieses vielzitierte afrikanische Sprichwort haben wir als Grundlage für unser Projekt genommen und herausgekommen ist

 

DAS ELTERN-KIND-BÜRO

 

Ausgehend von dem Gedanken, dass Kinder zwar ihre Eltern in der Nähe brauchen um Sicherheit und Geborgenheit zu erleben, diese ihnen aber nicht ständig ihre exklusive Aufmerksamkeit schenken müssen, haben wir eine Gemeinschaft entwickelt, in der die Bedürfnisse aller Mitglieder erfüllt werden können.

Wie in einem kleinen Dorf können die Eltern ihren Tätigkeiten nachgehen, die Kinder haben Spielgefährten und mehrere Bezugspersonen (die aber auch nicht für kurze Zeit die Eltern ersetzen müssen) und sogar Senioren können sich einbringen, indem sie beispielsweise den Kindern vorlesen. So wie es früher selbstverständlich war, dass alle Generationen zusammen sind, so ist dies auch bei unserem Projekt möglich. Kinder sind bei uns Teil des normalen Lebens, sie sind immer willkommen und lernen durch zuschauen, nachahmen und mithelfen, was es bedeutet erwachsen zu sein, zu arbeiten und für eine Familie zu sorgen. Sie erleben sich damit als nützliches Mitglied der Gesellschaft und übernehmen langsam Verantwortung – zuerst für sich, bald aber auch schon für andere. Kinder wollen dabei sein und sind stolz darauf auch etwas beitragen zu können, wie etwa Blumen gießen oder Raumschmuck für das ganze Büro basteln. Wir wollen Kinder an unserem Leben teilhaben lassen, unsere Zeit mit ihnen gemeinsam verbringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.